MSC-Nordhastedt
   
 
  Nordseekrabben

ADAC Talents Team Trophy 2018

Der Tag begann nicht so verheißungsvoll für unsere Nachwuchstalente, denn es regnete und die Bahn war dadurch sehr anspruchsvoll. Alle Teams absolvierten erfolgreich ihr Training und es gab nur einen harmlosen Sturz durch wegrutschen. Dann ging es pünktlich an den Start. Im ersten Lauf traten Louis Ruhnke, Julian Ploog, Sam Schuberth und Lennard Suhr gegeneinander an. Den Lauf machten dann Louis Ruhnke und Sam Schuberth unter sich aus. Louis gewann und konnte drei Punkte für sich verbuchen. Sam musste sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben und fuhr zwei Punkte ein. Die beiden anderen Starter fielen durch technische Probleme aus.  Im späteren Rennen zeigte sich dann das Louis und Sam sich ebenbürtig waren, denn beide fuhren konstant gute Leistungen, so dass ihre Teams am Ende nur einen Punkt auseinander lagen. Der Regen ließ langsam nach und es kam Bewegung in das Rennen. In den weiteren Läufen gab es noch einige Ausfälle wegen technischer Probleme. Bei Julian spielte der Vergaser nicht mit, bis er dann ausgetauscht wurde. Danach lief die Maschine dann rund. Bei dem Kampf um die ersten Plätze griff dann auch noch ein drittes Team ein, nämlich die Mulmshorn Rabbits vertreten durch Nick Haltermann und Freya Redlich. Sie fuhren respektable 14 Punkte ein. Mit sehr guten 12 Punkten konnten dann auch die Young Bulls Leipzig, vertreten durch Manuel Raul und Bruno Thomas, glänzen. Malte Semrau konnte trotz zweier Ausfälle noch 3 Punkte für das Team Nordseekrabben II einfahren. Insgesamt blieb es dann auch dabei, weil er als Einzelfahrer antrat. Sein Teamkollege Jonas Landwehr startete auf eigenen Wunsch nicht. Alle Fahrer und auch Fahrerinnen waren sehr konzentriert bei der Sache und es schien als ob die schwere Bahn ihnen nach kurzer Zeit keine Probleme mehr bereitete. Kurios war dann der Lauf neun, in dem es um wichtige Punkte ging. Es traten drei Fahrer gegeneinander an, nämlich Louis Ruhnke, Julian Ploog und Malte Semrau. Malte fiel wegen technischen Defekts aus und alle dachten dass  nun ohne Probleme alle Punkte an das Team Nordseekrabben I gehen würden. Dann schlug wieder der technische Teufel zu. Julian lief am Anfang der dritten Runde die Kette ab, so dass er nicht weiter fahren konnte. Sichtlich verärgert stieg er dann von der Maschine und schon kamen aus der Fahrerlagerkurve die ersten Rufe „ Schieben, Schieben“. Julian nahm seine Maschine und erschob sich unter Beifall die beiden Punkte. Als er die Ziellinie überquerte, war er auch ziemlich erschöpft, dem Team brachte es aber die wichtigen Punkte. Am Ende lautete dann die Wertung Platz eins für das Team Nordseekrabben I , vertreten durch Louis Ruhnke/Julian Ploog mit 14 Punkten, auf Platz zwei das Team Mulmshorn Rabbits vertreten durch Nick Haltermann/ Freya Redlich mit ebenfalls 14 Punkten, auf Platz drei das Team Brokstedt Tigers, vertreten durch Lennard Suhr / Sam Schuberth mit 13 Punkten, auf Platz vier die Young Bulls Leipzig, vertreten durch Manuel Raul / Bruno Thomas mit 12 Punkten und auf Platz fünf die Nordseekrabben II vertreten durch den Einzelfahrer Malte Semrau mit 3 Punkten. Die Plätze eins und zwei waren punktgleich, da aber vor Beginn des Rennes beschlossen wurde kein Stechen zu fahren, entschied die Anzahl der Laufsiege über den Gesamtsieg, In diesem Fall gewann das Team Nordseekrabben I, weil Louis Ruhnke Maximum gefahren hatte.

                                                                                        Gesamtplatzierung

1             Louis Ruhnke               12           14           1             Nordseekrabben I

2             Julian Ploog                  02

7             Nick Haltermann          09            14           2             Mulmshorn Rabbits

8             Freya Redlich               05

3             Lennard Suhr                04           13           3             Brokstedt Tigers

4             Sam Schuberth              09

9             Manuel Raul                  08           04           4             Young Bulls Leipzig

10           Bruno Thomas               04

5             Malte Semrau                 03           03           5             Nordseekrabben II

6             Jonas Landwehr              00
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehemer das ihr ein so tolles Rennen gefahren habt.
MfG A. Pörschke